This post was originally published on this site
Am letzten Samstag, 17.11.18 trafen unsere Stern Ladies auf den Neueinsteiger in der Damen Bundesliga, die Damen des SSF Dragons Bonn. Bereits in den letzten Jahren begegneten sich die beiden Mannschaften bei Pokal-Spielen und sorgten stehts für Spannung bis in die letzte Minute.
Die ersten Spielminuten waren sehr intensiv und versprachen ein interessantes und unterhaltsames Spiel. Bereits in der dritten Spielminute schafften es die Bonnerinnen geschickt durch die Münchner Abwehr und eröffneten den Torreigen. Doch unsere Stern Ladies ließen sich von dem frühen Führungstreffer nicht beeindrucken. Die 15-jährige Zoé Douxchamps sorgte innerhalb einer Minute für den prompten und verdienten Ausgleich. Nun waren beide Teams hellwach und boten den Zuschauern ein spannendes und dynamisches Spiel. Bonn nutzte eine weitere Gelegenheit und erhöhte zum 1 zu 2. Mit diesem Stand ging es in die erste Drittelpause.
Die Bonnerinnen war in den ersten Minuten des zweiten Drittels deutlich wacher und aktiver und bauten ihre Führung auf 1 zu 3 aus. Unsere Stern Ladies waren nun etwas zu hektisch und ließen dem Gegner viel Freiraum. Durch starke Paraden unserer Torfrau Barbara Brandmaier wurden weitere Tore jedoch
gekonnt verhindert. Nach einer 2-Minuten Strafe gegen Bonn zeigten sich unsere Ladies als wahre Sternenkriegerinnen und präsentierten sich wieder von ihrer besseren Seite. Vor dem gegnerischen Tor wurde ordentlich Druck gemacht, leider blieb das Überzahlspiel torlos. Kurz vor Ende des zweiten Drittels schafften es die Bonner Damen durch das sichere Abwehr-Haus der Münchnerinnen und trafen zum 1 zu 4.
Die Drittelpause kam den Münchnerinnen zu Gute. Zurbuchen ermutigte seine Mannschaft nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und alles zu geben. Wie ausgewechselt traten unsere Stern Ladies ins dritte Drittel und dominierten lange Zeit das Spielfeld. Zwei gut gespielte Konter der Bonnerinnen wurden
gekonnt verwandelt. Nun folgten weitere spannende Minuten in denen unsere Ladies immer wieder vor dem gegnerischen Tor gefährlich wurden, leider ohne Erfolg. Durch die nun sehr hoch stehenden Münchnerinnen kamen die Dragons gut zum Zug und erzielten einen weiteren Treffer. Der Endstand von 1 zu 7 ist für unsere Stern Ladies zwar bitter, spiegelt aber nicht die Leistung des Teams wieder.
Vollmotiviert und gemeinsam als Team boten unsere Ladies dem letztjährigen Pokal-Finalisten die Stirn und können auf zwei sehr gute Drittel zurückblicken. Gespannt erwarten die Münchnerinnen bereits in zwei Wochen die nächsten Gegnerinnen, die Dümptener Füchse.
Text: Carmen Morandell