This post was originally published on this site
Vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag der U13 Girlies in der Platzierungsrunde in Donauwörth an. Das erste Spiel startete gegen den Stadtrivalen, PSV Wikinger. Gleich zu Beginn gaben die Wikinger den Ton an. Viel Körper und Schnelligkeit. Die Girlies hielten gut dagegen und Torhüterin Caro war wie ein Fels in der Brandung, zahlreiche Torschüsse des Gegners blieben erfolglos. So dauerte es bis zur 6. Spielminute bis die Wikinger ihren ersten Treffer feiern durften. Gefolgt von 20 unaufmerksamen Sekunden in der Verteidigung, das 0:2. Der Gegner erhöhte den Druck und versuchte die Münchnerinnen in ihre Spielhälfte zu drücken, doch davon blieben die Mädels unbeeindruckt und behielten hier einen kühlen Kopf. Nun zeigte sich ein Spiel auf Augenhöhe, zahlreiche Torsituationen auf beiden Seiten sorgten für einen spannenden Schlagabtausch der beiden Münchner Mannschaften. 12. Minute dann endlich die Belohnung der Girlies. Durch Zuspiel von Eva verwandelte Kathrin den Spielstand von 0:2   auf   1:2.   Nach   der   kurzen   Verschnaufpause   ging   es   direkt   weiter. Hier waren es wieder die Wikinger die ihren Vorsprung herstellten. Die Mädels kämpften jedoch weiter und schafften mit einem Doppelschlag den Ausgleich. Erst Cosima, die im Alleingang einnetzte und nur einige Minuten später wieder das Gespann Eva-Kathrin. Auch wenn der PSV als Sieger vom Feld ging, haben die Mädels klasse gespielt und als Team gemeinsam gekämpft. Endstand: 3:5.
Die letzte Begegnung des Tages fand zwischen den Stern Girlies und den Lumberjacks aus Rohrdorf statt. Hier wollte die Mannschaft des FC Stern an die gute Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Bereits in der 1. Spielminute schafften die Lumberjacks den Führungstreffer. Leider fiel es den Mädels schwer ins Spiel zu finden. Es gelang dem Gegner durch einfache Pässe die Verteidigung der Mädels auszuspielen und den Abschluss auf Torhüterin Merle zu finden, die dem Gegner jedoch immer wieder einen Strich durch die Rechnung machte. Vor der Halbzeitpause gelang den Mädels noch der Ausgleich. Die letzten 15 Minuten sind leider schnell erzählt. Das Spiel wurde vermehrt aus der Hand gegeben und trotz zahlreicher Paraden von Merle schafften es die Rohrdorfer noch 4 Tore zu
erzielen. Weitere Bemühungen der Mädels zahlten sich leider nicht aus und es blieb bei dem einen Tor für München. Man trennte sich mit einem Endstand von 1:5.
Die FC Stern Girlies verabschieden sich mit dem 5. Platz in der Platzierungsrunde.
Danke, an alle Unterstützer für die Saison.
Text: Zarguna